[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Die Risiken von überschüssigem Salz

Salz ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung Ihrer Katze und spielt eine entscheidende Rolle für ihr Wohlbefinden. Salz (oder genauer: Natriumchlorid) hält die Körperflüssigkeiten im Lot und wird für die Funktionsfähigkeit der Organe und des Nervensystems benötigt.

Die Beigabe von Salz kann den Geschmack eines Produkts verbessern, deshalb wird Tiernahrung häufig mehr Salz beigemischt, als notwendig. Es ist jedoch wissenschaftlich erwiesen, dass ein zu hoher Salzgehalt das Risiko für Gesundheitsbeschwerden wie zum Beispiel Herzerkrankungen oder Bluthochdruck erhöht. Zudem kann ein Überschuss an Salz das Fortschreiten von Nierenerkrankungen fördern - sogar schon bevor diese überhaupt erkannt wurden. Insbesondere ältere Katzen können sich schon in einem frühen Stadium der Erkrankung befinden, ohne dass der Tierbesitzer dies schon bemerkt hätte.

Da ein hervorragender Geschmack aber auch ohne unnötig hohe Salzanteile erreicht werden kann, kontrolliert Hill's™ strengstens den Salzgehalt seiner Produkte, ohne dabei beim Geschmack oder Nährwert des Futters Kompromisse einzugehen. Wir von Hill's™ wissen einfach, dass Katzen in unterschiedlichen Lebensphasen und mit besonderen Ernährungsbedürfnissen ein Futter benötigen, das ein exakt ausgewogenes Verhältnis an Vitaminen, Mineralien und hochwertigen Inhaltsstoffen enthält.

Mit Hill's Science Plan™ können Sie daher sicher gehen, dass Ihre Katze genau das richtige Verhältnis an Nährstoffen erhält, ohne dabei den Risiken ausgesetzt zu sein, die ein Zuviel an Salz mit sich bringt.
Und es wird ihr hervorragend schmecken - garantiert!

[ ↑ skip to content ↑ ]