[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Gute Gesundheitsfürsorge beginnt zu Hause

Warum Sie für die Gesundheit Ihres Kätzchens genauso wichtig sind wie der TierarztChecking cats' paws

Gute Gesundheitskontrolle beginnt zu Hause, denn genau wie bei Menschen ist auch bei Kätzchen Vorsorge besser als Nachsorge. Weil Sie Ihr Kätzchen am besten kennen, sind Sie auch am besten dazu geeignet, für Ihr Kätzchen als Augen und Ohren Ihres Tierarztes zu dienen.

Früh übt sich

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Kätzchen an regelmäßige Untersuchungen gewöhnen. Das macht es für alle Beteiligten einfacher. Hier ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten:

Wird Ihr Kätzchen dick?

Sicherlich möchten Sie nicht, dass Ihr Kätzchen überflüssige Pfunde ansammelt. Untergewicht ist allerdings auch nicht gut und kann ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein. Ihr Tierarzt sollte das Gewicht und die Größe Ihres Kätzchens dokumentieren. Wenn Sie das selbst in die Hand nehmen möchten, laden Sie sich hier das  Wachstumsdiagramm von Hill's herunter und verwenden Sie es, um das Wachstum Ihres Kätzchens festzuhalten. Sollten Sie sich Sorgen über das Gewicht Ihres Kätzchens machen, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Sieht das Fell gesund aus?

Das Fell Ihres Kätzchens sollte vor Gesundheit glänzen. Untersuchen Sie es auf Flocken, Schuppen und Schnitte. Sind  Flöhe oder Flohdreck sichtbar? Ist das Fell matt und verfilzt? Das könnte ein Hinweis auf einen Nährstoffmangel oder eine Krankheit sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, falls Sie sich Sorgen machen.

Augen und Ohren des Kätzchens untersuchen

Sehen Sie sich die Augen Ihres Kätzchens sehr genau an. Ist Ausfluss zu sehen? Ist das Weiße in den Augen frei von Röte? Ziehen Sie vorsichtig das Augenlid herunter - dort sollte es rosa sein. Die Ohren sollten sauber und rosa sein und nicht unangenehm riechen. Untersuchen Sie die Ohren auf Ohrenschmalz - vor allem auf dunkles Ohrenschmalz, das ein Zeichen für Ohrmilben oder Infektionen sein kann. Sprechen Sie über alle Augen- oder Ohrenprobleme Ihres Kätzchens mit Ihrem Tierarzt.

Zähne und Zahnfleisch untersuchen

Öffnen Sie vorsichtig das Maul des Kätzchens. Sieht das Zahnfleisch rosa und gesund aus? Sind die Zähne frei von Zahnstein? Zahnstein würde gelb oder braun aussehen. Normalerweise sollten Sie keinen Zahnstein an den Zähnen Ihres Kätzchens finden. Riecht sein Atem unangenehm?  Zahnprobleme sind bei Katzen sehr verbreitet. Sie können dem vorbeugen, indem Sie die Zähne Ihres Kätzchens dreimal pro Woche reinigen. Zahnpasta, die nach Fleisch oder Fisch schmeckt, gibt es beim Tierarzt oder in der Tierhandlung. Eine kleine Kinderzahnbürste ist perfekt, achten Sie aber darauf, dass Sie sie nicht mit den Familienzahnbürsten verwechseln! Sobald Ihr Kätzchen erwachsen ist, können Sie auch Hill's Prescription Diet t/d füttern. Dies verringert die Bildung von Zahnstein und Zahnbelag erheblich.

Pfoten und Ballen untersuchen

Gibt es Kratzer oder Schnitte?

Müssen die Krallen gekürzt werden?

Wie Sie wissen, was für Ihr Kätzchen normal ist

Das Wichtigste, das Sie beim Untersuchen Ihres Kätzchens lernen können, ist: Was ist normal für Ihr Kätzchen und was nicht? Hat es zum Beispiel irgendwelche Knoten oder Beulen? Sollten Sie etwas bemerken, das Sie beunruhigt, fragen Sie umgehend Ihren Tierarzt.

[ ↑ skip to content ↑ ]