[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Ist Ihr Kätzchen bei der Futterauswahl sehr wählerisch?

Änderungen passieren im Leben da kann man nichts gegen tun - auch eine Katze nicht. Zum Beispiel ihr erster Geburtstag. Das ist ein Meilenstein im Leben einer Katze, da sie sich vom Kätzchen in eine  ausgewachsene Katze entwickelt. Das Futter für erwachsene Katzen kann nun über die nächsten Tage unter das Kätzchenfutter gemischt werden, um sie an die größeren Teilchen und die neuen Zusammensetzungen zu gewöhnen. Nichts einfacher als das. Aber Erwachsen sein bedeutet auch, dass man Entscheidungen treffen kann. Und von nun an können Katzen weniger flexibel sein, oder auf ihre Neigungen und Abneigungen bestehen. Es sollte Ihnen keinen großen Kummer bereiten, wenn Ihre Katze plötzlich auf dem Sofa schläft, anstatt in ihrem teuren Katzen-Iglu. Aber was machen, wenn Sie mit ihrem Futter wählerisch wird? Wie lange sollten man mit der Fütterung warten, wenn man eine wählerische Katze vor sich hat? Jetzt werden sie wirklich erkennen, dass Ihre Katze einen ganz eigenen Charakter hat. Manche Katzen, wie auch Menschen, lieben die neuen Dinge - eine neue Varietät, eine Änderung in der Textur, das Mischen von Nass- und Trockenfutter. Die Vorliebe für neue Dinge nennt man Neophilia. Ihre Katze zeigt diese Art von Verhalten je nach ihrer Persönlichkeit, früheren Erfahrungen, ihrer Umgebung oder vielfältigen anderen Einflüsse. Andere Katzen können neuphobisch sein und alle neuen Dinge ablehnen. Solche Katzen mögen die Routine, suchen nur sehr wenig nach Abwechslung und neigen eher dazu, lieber jeden Tag das gleiche zu essen. Wenn sie immer eine Matte unter ihrem Fressnapf hatten und man sie ihr wegnimmt, kann sie das so ärgern, dass sie nicht mehr fressen will. Genau auf solche Sachen sollte man achten, wenn man eine Katze aus dem Heim rettet oder mit ihr umzieht. Bevor Sie eine Katze bei sich aufnehmen, finden Sie nicht nur heraus, was sie isst, sondern auch was für Essgewohnheiten sie hat. Denken Sie daran, dass sie neuphobisch sein könnte, nicht nur in Bezug auf Nahrungsmittel, sondern auch auf  Spielzeug oder das Aufhalten im Freien. Es ist auch angebracht, etwas über die Präsentation des Katzenfutters zu wissen, vor allem wenn Ihre Katze etwas wählerisch mit ihrem Futter ist. Manche Katzen bevorzugen Nass-Kost mit Körpertemperatur. Auch wenn es keine alltägliche Sache ist - vielleicht sollten Sie es in Betracht ziehen, dass Ihre Katze unter dem Wetter leidet. Falls Sie Ihre scheue Katze an Trockenfutter gewöhnen wollen, können Sie auch etwas warmes Wasser unter das Trockenfutter mischen. So entsteht daraus ein Brei. Noch etwas anderes überrascht, was man gar nicht für möglich hält. Aber Sie sollten mit Ihrer Körpersprache vorsichtig umgehen. Ihr eigenes Verhalten gegenüber bestimmten Katzenfutter wird von Ihrer Katze genauestens beobachtet. Selbst wenn Sie das Verpackungsdesign nicht schön finden, könnte das Ihre Katze so interpretieren, dass irgend etwas mit dem Futter nicht stimmt. Wenn Sie positiv denken, dann ist die Möglichkeit groß, dass Ihre Katze dies auch tut!

[ ↑ skip to content ↑ ]