[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Kontinuierliche Schönheitspflege bei Ihrem Kätzchen


Schönheitspflege bei Ihrem KätzchenKeeping your kitten well groomed

Wenn es ums Putzen geht, sind Kätzchen sehr anspruchsvoll. Ihre Mutter bringt ihnen bei, wie man sich sauber hält. Allerdings braucht Ihr Kätzchen manchmal ein wenig Hilfe. Die Katzenpflege ist eine gute Möglichkeit für Sie, Ihre Zuneigung zu zeigen – und Ihr Kätzchen wird jeden Moment davon genießen! Wenn es langes Fell hat, sollte es jeden Tag gekämmt werden. Bürsten Sie anschließend das Fell, um Knotenbildung im Fell zu vermeiden. Ihr Tierarzt wird Ihnen bei weiteren Fragen über die richtige Pflege des Katzenfells gerne Auskunft geben.

Auch das Fell kurzhaariger Kätzchen muss hin und wieder gepflegt werden. Mit einer weichen Bürste können Sie lose Haare entfernen. Streichen Sie dabei mit der Bürste langsam, vom Kopf in Richtung Schwanz, über den Körper Ihres Kätzchens.
 
Katzen "wechseln" Ihr Fell meist im Frühling, aber auch im Sommer und im Winter ist mit erhöhtem Haarverlust zu rechnen. Deshalb sollten Sie Ihr Kätzchen von Anfang an daran gewöhnen, dass es regelmäßig gebürstet wird. So können Sie die wirklich lästigen Katzengewölle vermeiden, die sich in dessen Magen bilden. 

Katzen sind von Natur aus extrem reinlich, deshalb müssen sie eigentlich nicht gebadet werden. Ist Ihr Kätzchen allerdings einmal wirklich schmutzig, können Sie es mit einem speziellen milden Katzenshampoo waschen.

Fassen Sie Ihr Kätzchen oft an, während es heranwächst, dann lernt es, dass es sich davor nicht fürchten muss. Die Fellpflege ist auch eine gute Möglichkeit, das Kätzchen zu untersuchen. Achten Sie besonders auf die Zähne und die Pfoten. Sehen Sie sich außerdem regelmäßig Augen und Ohren an. Es sollte kein ungewöhnliches Schmalz oder Eiter austreten. Ist das Kätzchen dies gewöhnt, sträubt es sich später weniger, wenn es vom Tierarzt untersucht wird.

 

Mundpflege

Wenn Ihr Kätzchen vier Monate alt ist, kommen die zweiten Zähne. Nach acht Monaten sind dann die meisten da. Eine gute Mundhygiene ist für Katzen genauso wichtig wie für uns Menschen. Gewöhnen Sie Ihr Kätzchen schon früh ans Zähneputzen, so beugen Sie späteren Zahnproblemen vor. Sie sollten ihm mindestens dreimal pro Woche die Zähne putzen, damit Zähne und Zahnfleisch gesund bleiben.

Beim Tierarzt bekommen Sie speziell für Katzen entwickelte Zahnpasta und Zahnbürsten. Ihr Tierarzt zeigt Ihnen, wie Sie damit richtig umgehen.

Sie können dafür sorgen, dass das Zähneputzen Spaß macht! Gewöhnen Sie Ihr Kätzchen daran, indem Sie ihm täglich mit dem Finger über die Zähne streichen. Wenn es sich wehrt, halten Sie es weiterhin vorsichtig, aber bestimmt fest. Beruhigt sich Ihr Kätzchen wieder, loben Sie es. Geben Sie zunächst etwas Zahnpasta auf Ihren Finger, bevor Sie die Katzenzahnbürste benutzen.

Sie können auch Leckerlis kaufen, die so zusammengesetzt sind, dass sie die Kätzchenzähne reinigen. Außerdem gibt es spezielles Futter wie Pfoten und Krallen Ihres Kätzchens keine besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie die Pfoten allerdings täglich anfassen und sich ansehen, gewöhnt sich Ihr Kätzchen daran, was spätere Untersuchungen sehr erleichtert. Die Krallen müssen in dieser Zeit nicht geschnitten werden. Ein Kratzbaum sorgt dafür, dass alte Zellen entfernt werden und die Krallen in Form bleiben. Zudem gehört das Kratzen zur Reviermarkierung und hält die Pfoten und Krallen fit und gesund.

[ ↑ skip to content ↑ ]