[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Die Psychologie von Kätzchen

Ihr Kätzchen verstehen lernen

Es wird Ihnen sehr nützen, wenn Sie verstehen, wie Ihr Kätzchen denkt und warum es sich so verhält, wie es sich verhält. So können Sie eine noch engere Bindung zu ihm aufbauen. Außerdem können Sie so zerstörerisches Verhalten verhindern, sodass Ihr Kätzchen zu einer erwachsenen Katze wird, mit der man gerne sein Zuhause teilt.

Wie Ihr Kätzchen zu einer schlauen Katze wird

Kätzchen lernen aus Erfahrung. Schöne Erfahrungen wird Ihr Kätzchen wiederholen, unangenehme dagegen vermeiden wollen. Bevor Sie das Training mit Ihrem Kätzchen starten, sollten Sie sich bewusst machen, dass Belohnen funktioniert. Anschreien hilft mit Sicherheit nicht - es würde Ihr Kätzchen nur verängstigen. Um Ihr Kätzchen davon abzuhalten, etwas zu tun, das es nicht tun sollte, hilft es, ein positives Umfeld für alles schaffen, was erlaubt ist. Damit es zum Beispiel Ihre Möbel nicht zerkratzt, sollten Sie es dazu animieren, stattdessen den Kratzbaum zu bearbeiten. Versuchen Sie, aus dem Kratzbaum ein aufregendes Erlebniszentrum zu machen. Verstreuen Sie sein Spielzeug und legen Sie etwas Katzenminze darunter. Loben Sie Ihr Kätzchen, wenn es den Kratzbaum benutzt.Wenn die Beziehung zu Ihrem Kätzchen Spaß macht und spielerisch ist, Sie viel Zeit mit ihm verbringen und es mit anregendem Spielzeug beschäftigen, wird es wahrscheinlich gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen. Meist ist schlechtes Benehmen nur eine Folge von Langeweile.

Warum um alles in der Welt macht sie das bloss?

Soviel zum normalen Verhalten. Aber manchmal wird Ihr Kätzchen auch Dinge tun, die Ihnen sonderbar vorkommen. Hier einige Beispiele und mögliche Erklärungen dafür:

Warum saugt mein Kätzchen an Sachen?

Manchmal kommt es vor, dass Kätzchen an einer Decke oder an einem Spielzeug saugen. Manch einer wurde schon dadurch wach, dass sein Kätzchen ihm an den Ohren saugte! Es gibt keine eindeutige Erklärung für dieses Verhalten, aber möglicherweise empfinden Kätzchen, die erst kurz zuvor abgestillt wurden, das Saugen als angenehm. Manchmal ist es aber auch Langeweile. Bieten Sie ihm ein neues Spielzeug an, um sein Interesse zu wecken. Wenn Katzen Dinge fressen, die nicht zum Verzehr geeignet sind, nennt man das Pica. Pica kann gefährlich werden, sobald Katzen etwas fressen, das zu Verstopfung führt, wie Stoff oder Fäden. Auch einige Zimmerpflanzen können für Katzen giftig sein. Gras zu essen ist allerdings normal, machen Sie sich also keine Sorgen darüber. In seltenen Fällen stehen hinter Pica aber auch ernsthafte Krankheiten. Wenn Sie sich Sorgen machen, zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt anzurufen.

Warum schläft mein Kätzchen so viel?

Die meisten Katzen schlafen zwischen 13 und 18 Stunden am Tag, abhängig von ihrem Alter und ihrem Charakter. Ihr Kätzchen schläft noch mehr? Neugeborene Kätzchen schlafen fast die ganze Zeit, denn so sind sie immer nah bei ihrer Mutter und können nicht umherstreunen und sich in Gefahr begeben. Katzen sind Geschöpfe der Nacht, deshalb schlafen sie am Tag viel und werden erst am Abend munterer. Das kann kompliziert werden, besonders wenn Sie Kinder haben, die tagsüber mit dem Kätzchen spielen wollen, oder wenn Ihr Kätzchen dazu neigt "nachtverrückt" zu sein. Wenn Sie tagsüber viel mit Ihrem Kätzchen spielen - und besonders vor der Schlafenszeit - haben Sie gute Chancen, dass es nachts schläft.

[ ↑ skip to content ↑ ]