[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Mitbewohner kennenlernen


Wie Sie Ihrem Kätzchen eine andere Katze vorstellen

Wenn Sie schon eine Katze zu Hause haben, wird diese zunächst ihr angestammtes Territorium verteidigen. Natürlich möchten Sie, dass Ihre 'erste' Katze das junge Kätzchen schnell akzeptiert. Aber genauso natürlich ist es, dass sie zunächst davon überzeugt werden muss, jemanden zu akzeptieren, den sie als Rivalen sieht. Schließlich war sie bislang die einzige Katze und konnte über ihr Zuhause bestimmen, wie sie wollte.

Am besten ganz langsam

Wenn Sie ein paar einfache Regeln beachten, werden sich Ihre beiden Katzen sicher bald gut verstehen. Stellen Sie Ihr neues Kätzchen ganz behutsam vor. Achten Sie außerdem darauf, dass Futter und Schlafplatz der ersten Katze vom Kätzchen unberührt bleiben, damit es keinen Streit gibt. In ganz seltenen Fällen kommt es aber trotz allem vor, dass sich zwei Katzen nicht miteinander anfreunden.

Wenn Sie meinen, dass der richtige Moment gekommen ist, die beiden miteinander bekannt zu machen, übernehmen Sie die Führung. Überlassen Sie es nicht den Katzen, sich kennenzulernen. Wählen Sie einen Moment, an dem es im Haus ruhig ist. Da das neue Kätzchen noch nicht geschlechtsreif ist, wird sich die große Katze nicht von ihm bedroht fühlen oder es als Konkurrenz wahrnehmen. Die Gefahr einer Konkurrenz wird auch verringert, wenn Sie Katzen unterschiedlichen Geschlechts haben. Bitte überstürzen Sie es nicht mit einem direkten Treffen unter vier Katzenaugen. Halten Sie die beiden getrennt, aber erlauben Sie ihnen, den Lebensraum und den Schlafplatz der anderen zu inspizieren. So gewöhnen sie sich daran, dass eine zweite Katze im Haus ist. 

Damit die Katzen sich bald riechen können

Der Geruchssinn ist der wichtigste Sinn einer Katze, deshalb ist es ratsam, ein wenig des Geruchs vom neuen Zuhause auf das Fell des neuen Kätzchens zu übertragen, bevor sich die beiden kennen lernen. Die Gerüche vermischen Sie, indem Sie erst die große Katze streicheln und dann das Kätzchen und umgekehrt - ohne sich zwischendurch die Hände zu waschen. So gewöhnt sich auch das Kätzchen an den Geruch der anderen Katze.

Geben Sie dem Kätzchen einen eigenen Platz

Vielleicht möchten Sie Ihrem Kätzchen eine kleine Hütte oder eine Kiste geben, in der sein Bett, sein Katzenklo und der Wassernapf stehen, in der es sich sicher fühlt und es gemütlich hat. Wenn die ältere Katze ins Zimmer gebracht wird, um das Kätzchen kennenzulernen, wird sich das Kleine in seiner Hütte oder Kiste beschützt fühlen und trotzdem die andere Katze sehen können. Wenn Sie denken, dass die Zeit reif dafür ist (das kann mehrere Tage dauern), öffnen Sie die Tür der Kiste und lassen Sie das Kätzchen hinaus, wann immer es sich wohl dabei fühlt. Es gibt keine Garantie dafür, dass zwei Katzen beste Freunde werden. Wenn sie es nicht werden, lassen Sie sie ein Verhältnis entwickeln, das beiden passt. Die meisten Katzen lernen zu guter Letzt zumindest, sich zu tolerieren.

[ ↑ skip to content ↑ ]