[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Was Sie über das Kastrieren wissen sollten

Eine Kastration ist das Beste, was Sie für Ihren Welpen tun können, denn:

Kastrierte Welpen wachsen gesünder und glücklicher auf

Puppy Spaying - Hill's PetWenn Sie stolzer Besitzer eines weiblichen Welpen sind, wird Sie sicherlich interessieren, dass die Sterilisation das Risiko für Brustkrebs, Gebärmutterkrebs und Eierstockkrebs verringert. Auch sind Gebärmutterinfektionen seltener. Hinzu kommt, dass Sie sich keine Sorgen über ungewollte Schwangerschaften machen müssen. Einige Tierärzte ziehen es vor, Hündinnen zu sterilisieren, bevor sie zum ersten Mal läufig sind, andere empfehlen einen späteren Zeitpunkt. Fragen Sie einfach Ihren Tierarzt nach dem richtigen Zeitpunkt. Wenn Sie einen männlichen Welpen haben, sollten Sie wissen, dass die Kastration Hodentumoren und Prostataproblemen vorbeugt. Sie verringert außerdem das Risiko einer Bildung von Tumoren im Genitalbereich und Hernien.

Das haben Sie davon

Der offensichtlichste Vorteil der Kastration ist, dass Sie und Ihre Familie sich nie über ungewollte Würfe Gedanken machen müssen. Aber es gibt noch weitere Vorteile: Rüden, die früh kastriert wurden, sind weniger aggressiv, lassen sich nicht so schnell von läufigen Hündinnen irritieren, markieren ihr Territorium seltener mit Urin und reiben sich nicht so oft an Möbeln oder Beinen! Ist Ihre Hündin sterilisiert, werden sich streunende Rüden nicht mehr in Ihrem Garten sehen lassen und Ihre Hündin wird weniger Verlangen danach haben, sich herumzutreiben.Wenn Ihr Welpe reinrassig ist, denken Sie vielleicht darüber nach, mit einem Wurf ein wenig dazuzuverdienen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass selbst erfahrene Züchter fast die gesamten Einnahmen für Deckhonorar, Impfungen und andere Gesundheitskosten ausgeben. Das Züchten erfordert obendrein sehr viel Arbeit und Fachwissen, deshalb sollten Sie es lieber den Profis überlassen.

Der gesellschaftliche Nutzen

Tragischerweise werden jedes Jahr viele Millionen Hunde eingeschläfert. Die meisten sind das Ergebnis ungewollter Schwangerschaften von frei herumlaufenden unkastrierten Hunden. Wenn Sie Ihren Welpen kastrieren lassen, leisten Sie einen Beitrag dazu, dass dieses Problem nicht schlimmer wird.

Falls Sie sich Sorgen wegen der Kastration machen

Obwohl die Kastration sehr viele Vorteile hat, machen Sie sich vielleicht Sorgen wegen des Eingriffs. Hier einige der am weitesten verbreiteten Sorgen:

Sie sorgen sich, weil Ihr Welpe operiert wird

Niemand nimmt die Operation eines Welpen auf die leichte Schulter. Aber denken Sie daran, dass die Kastration ein Routineeingriff ist, der statistisch gesehen sehr sicher ist. Die medizinischen Vorteile überwiegen das Risiko.

Wird mein Welpe zunehmen?

Es gibt keinen Grund, warum ein kastrierter Welpe dick werden sollte. Sie sollten allerdings darauf achten, dass die Futtermenge auf den Aktivitätsgrad Ihres Welpen abgestimmt ist. Sie können auch zu einem kalorienärmeren Futter wie Hill's™ Science Plan™ Light wechseln, wenn er ein Jahr alt ist.

Die Persönlichkeit meines Welpen wird sich ändern

Ja, aber zum Besseren! Kastrierte Welpen sind weniger aggressiv, werden weniger streunen und ihr Territorium nicht so häufig mit Urin markieren.

Wie läuft eine Kastration ab?

Ihr Welpe bekommt vor dem Eingriff eine Vollnarkose. Bei Männchen werden beide Hoden entfernt, bei Weibchen die Gebärmutter und beide Eierstöcke (manchmal auch nur einer).In der Regel wird Sie Ihr Tierarzt bitten, Ihrem Welpen zwölf Stunden vor der Operation nichts zu Fressen zu geben. Wahrscheinlich können Sie Ihren Welpen noch am selben Tag wieder mit nach Hause nehmen. Es ist aber auch möglich, dass er länger bleiben muss, weil er zu erschöpft ist. Ihr Tierarzt wird Ihnen ein leichtes Futter für den Abend empfehlen oder mitgeben. Zu Hause braucht Ihr Welpe dann ein paar Tage Ruhe und jede Menge Streicheleinheiten. Lassen Sie ihn nicht herumspringen oder in seine Wunden beißen. Bewegung sollte an der Leine und in Ihrer Begleitung stattfinden. Ihr Tierarzt gibt Ihnen weitere Pflegetipps und sagt Ihnen, wann Ihr Welpe zur Nachuntersuchung muss. Wahrscheinlich wird er Sie bitten, etwa zehn Tagen nach der Operation zur Narbenkontrolle und zum Fädenziehen zu kommen.

[ ↑ skip to content ↑ ]