[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Für Welpen gibt es keine Gebrauchsanweisung

Ein Welpe als neuer Mitbewohner kann ganz schön aufregend sein und bringt Freude in Ihr Zuhause. Aber wie auch bei einem neuen Baby gibt es für Welpen keine Gebrauchsanweisung. Deshalb haben wir ein paar grundlegende Informationen für Sie zusammengestellt, die Ihnen in den ersten Tagen und Wochen helfen werden.

 

Liebe und Zuneigung

Puppies playing Ihr Welpe wird den Umzug von seinem Wurf in Ihr Zuhause ziemlich aufregend finden, aber so ein Erlebnis kann auch ganz schön einschüchternd sein. Er braucht eine Menge Aufmerksamkeit, Bestätigung und liebevolle Pflege, um sich einzugewöhnen. Er wird Ihre ganze Aufmerksamkeit fordern und Sie müssen ihm in in dieser Phase soviel wie möglich davon geben. Loben Sie ihn viel und rufen Sie ihn bei seinem Namen. Zeigen Sie ihm Ihre Zuneigung, aber machen Sie ihm Fehlverhalten auch mit einem deutlichen "NEIN!" klar (lesen Sie mehr zum Thema Früherziehung)

Geräusche und Gerüche

Manche Welpen vermissen die vertrauten Gerüche und Geräusche Ihrer Geschwister und Mutter. Wenn Ihr Welpe sich noch nicht richtig eingewöhnt hat, kann ein spezielles Pheromonspray mit Namen DAP (Dog Appeasing Pheromone - Beruhigungspheromon für Hunde) Abhilfe schaffen, weil es dem Welpen ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Wenden Sie das Spray jedoch nur sparsam und in Maßen an, weil es wichtig ist, dass sich Ihr Welpe an seine neue Umgebung gewöhnt. Alternativ können Sie auch nachts ein Radio leise neben seinem Körbchen laufen lassen.

 

Schlafenszeit

Wie Babys brauchen auch Welpen Ihren Schlaf. Deshalb ist es wichtig, dass sie einen warmen, ruhigen Platz haben, an dem sie sich tagsüber und nachts ausruhen können. Für einen kleinen Welpen kann das Familienleben ziemlich anstrengend sein und er braucht zwischendurch ein wenig Zeit für sich. Stellen Sie sein Körbchen an einem Ort auf, wo er sich sicher und beschützt fühlt. Welpen mögen oftmals einen geschlossenen Platz zum Schlafen, wie beispielsweise eine Welpenbox. Mit einer weichen Unterlage wird sie zu einem sicheren Zufluchtsort, wenn Ihr Welpe eine Auszeit braucht.

 

Das erste Füttern

Geben Sie Ihrem Welpen zunächst sein gewohntes Futter, wenn Sie ihn in sein neues Zuhause bringen. Welpenfutter unterscheidet sich in Qualität und Zusammensetzung. Daher sollten Sie langsam auf ein Futter umstellen, das Ihnen Ihr Tierarzt empfohlen hat. Diese Umstellung sollte in einem Zeitraum von fünf bis sieben Tagen erfolgen. Ihr Tierarzt wird Ihnen weitere Ratschläge erteilen, aber im Grunde mischen Sie hierfür nur das herkömmliche Futter mit immer größeren Mengen des neuen Futters, bis Sie vollständig auf das neue Futter umgestellt haben. (lesen Sie mehr zum Thema Umstellung auf ein neues Futter)

 

Welpenfutter von Hill's

Welpenfutter von Hill's ist speziell zusammengestellt, um Ihr Haustier mit der richtigen Mischung an Nährstoffen zu versorgen. Es enthält die exakt ausgewogene Menge an Vitaminen und Mineralien, die Ihr Welpe für ein gesundes Wachstum benötigt. Es ist zudem mit natürlichem DHA angereichert, das die Entwicklung von Gehirn und Sehvermögen fördert.

Ob trocken oder aus der Dose - Ihrem Hund werden seine Mahlzeiten ausgezeichnet schmecken. Klicken Sie hier, um mehr zum Welpenfutter von Hill's zu erfahren.

[ ↑ skip to content ↑ ]