[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Getrennt sein


Allein zu Hause ist keine Lösung

Lassen Sie Ihren Welpen nie für längere Zeit allein zu Hause. Laut Angaben der Tierschutzverbände  verzweifeln Hunde regelmäßig und verwüsten das Haus, weil sie allein gelassen werden. Wenn Sie also verreisen, und wenn es nur übers Wochenende ist, sollten Sie rechtzeitig auch die Bedürfnisse Ihres Welpen mit einplanen. Wenn Ihr Welpe mal nicht mit verreisen kann, gibt es folgende Alternativen: Hundehotel: Bringen Sie Ihren Hund in ein angesehenes, freundliches Hundehotel. Dort wird er in einer haustierfreundlichen Umgebung umsorgt, von Menschen die verlässlich sind, Hunde lieben und wissen was sie tun. Denken Sie daran, dem Hotel einen aktuellen Impfpass vorzulegen. Sie oder das Hundehotel sollten außerdem haustierversichert sein - falls Ihr Welpe während Ihrer Abwesenheit eine Notfallbehandlung braucht. Ihr Tierarzt kennt sicherlich ein paar gute Hundehotels in Ihrer Umgebung. Freunde: Vielleicht haben Sie das Glück, dass Freunde oder Verwandte Ihr Haus hüten und sich um Ihren Welpen kümmern, wenn Sie weg sind. Bevor jemand anderes nach Ihrem Hund sieht, sollten aber Ihr Welpe und die Person, die ihn beaufsichtigen wird, ausreichend Gelegenheit gehabt haben, sich kennenzulernen. Sollte sich Ihr Welpe fern von zu Hause unwohl fühlen, könnte diese Möglichkeit die perfekte Lösung sein.

[ ↑ skip to content ↑ ]