[ ↓ skip to navigation ↓ ]

Ernährung

Wasser

Wasser ist der wichtigste Nährstoff überhaupt und lebensnotwendig. Tiere können fast ihr ganzes Körperfett und die Hälfte ihres Proteins verlieren und dennoch überleben.

MEHR ERFAHREN

Kohlenhydrate

Als Glukosequelle werden vom Körper einfache Kohlenhydrate und Stärken aus der Nahrung genutzt. Demzufolge haben sie mehrere wichtige Funktionen.

MEHR ERFAHREN

Proteine

Zur Erzeugung von Proteinen werden Aminosäuren zu einer langen Kette verbunden. Die Kette bildet dann eine dreidimensionale Struktur, in etwa wie ein Garnknäuel. Obwohl es Hunderte verschiedene Aminosäuren gibt, werden für tierische Proteine lediglich 21 davon verwendet.

MEHR ERFAHREN

Fette

Fette aus der Nahrung erfüllen folgende Aufgaben.

MEHR ERFAHREN

Minerale

Es wird angenommen, dass für Säugetiere mehr als 18 Mineralelemente notwendig sind. Definitionsgemäß sind Makromineralstoffe für das Tier in größeren Mengen in der Nahrung und Mikromineralstoffe in viel kleineren Mengen erforderlich. Alle Makromineralstoffe, mit Ausnahme von Schwefel, werden im Text beschrieben.

MEHR ERFAHREN

Antioxidantien

Die natürlich vorkommenden Antioxidantien im Körper liefern einen gewissen Schutz gegen freie Radikale, die für die Zellmembranen, Enzyme und die DNA besonders schädlich sind. Dennoch erfährt jede Körperzelle täglich mehr als 10.000 "Angriffe". Der Zusatz von biologisch wirksamen Antioxidantien, wie die Vitamine E und C, Beta-Karotin und Selen, liefern einen Schutz, der die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers unterstützt.

MEHR ERFAHREN

Vitamine

Vitamine lassen sich, je nachdem ob sie fett- oder wasserlöslich sind, in zwei Hauptgruppen unterteilen. Hinzu kommt eine Gruppe von vitaminähnlichen Substanzen. Diese sind den Vitaminen ähnlich, ohne sich genau in eine der Kategorien einfügen zu lassen.

MEHR ERFAHREN
[ ↑ skip to content ↑ ]