Katzen und Weihnachtsbäume: So bleibt alles heil

Published by
Lesezeit

In seinem Eifer, auf den Weihnachtsbaum zu springen, hat Brenda Martins Kater Max einen Baum umgerissen.

Max gibt es mittlerweile nicht mehr, aber Brenda und ihr Mann John Myers haben ihre Lektion gelernt: Katzen und Weihnachtsbäume, das kann auch mal schiefgehen. Damit ihr Weihnachtsbaum katzensicher ist, befestigen sie ihn seitdem an der Wand.

Ihre beiden jetzigen Katzen Sugar und Spice klettern jedes Jahr mit Vorliebe den Weihnachtsbaum hoch und machen sich es in den Zweigen gemütlich, um sich die Lichter anzuschauen. Einmal zu Weihnachten fand John Spice ganz oben in dem 2,80 großen Baum sitzen.

„Er thronte da wie der oberste Stern am Tannenbaum“, sagt Brenda.

Spice climbing the Christmas tree.

Auch wenn es nahezu aussichtlos erscheint, Ihre Katze (und insbesondere kleine Kätzchen) von Ihrem Weihnachtsbaum fernzuhalten, kann man die Probleme, die die neugierigen kleinen Kletterkünstler verursachen können, eingrenzen.   

Ein katzensicherer Weihnachtsbaum

Katzenverhaltensforscherin Pam Johnson-Bennett hat verschiedene Vorschläge, wie man dafür sorgt, dass weder der Katze noch dem Weihnachtsbaum zu Weihnachten etwas passiert. Am besten, so sagt sie, stellt man den Baum in einem Raum auf, den man zumachen kann, wenn keiner im Haus ist, der auf die Katze aufpasst. So kann man einfach die Tür zu machen, wenn man weggeht und steht nicht vor einer bösen Überraschung, wenn man wieder nach Hause kommt.

Wenn das allerdings nicht möglich ist, schlägt sie unter anderem Maßnahmen vor, die auch Brenda und John unternommen haben:

  • Befestigen Sie den Baum an der Wand oder an der Decke. Indem Sie ihn mit einer Angelschnur und einem Ösenhaken entweder an der Wand oder der Decke befestigen, kann Ihre Katze den Baum nicht mehr so schnell umschmeißen.  
  • Kaufen Sie einen massiven, strapazierfähigen Baumständer, der das Gewicht und die Höhe des Baums halten kann, selbst wenn er durch eine kletternde Katze attackiert wird.  
  • Räumen Sie die Möbel ringsherum weg. Eine Katze wird einen nahestehenden Tisch, die Couch oder ein Bücherregal als idealen Absprung für einen Ausflug in den Baum zu nutzen wissen.  

Kein Anknabbern

Brenda und John hatten zwar noch nie eine Katze, die gerne am Baum geknabbert hat, aber es gibt durchaus Katzen, die das auf der Suche nach einem Snack gerne tun. Johnson-Bennett rät dazu, die Zweige mit einem bitteren Anti-Kau-Spray einzusprühen. Im Handel sind verschiedene Produkte erhältlich oder man mischt sich selber ein Spray aus Zitronenöl oder frischem Zitronensaft und Wasser zusammen und sprüht den Baum damit ein. Bedenken Sie, dass einige Katzen auf das eine oder andere Spray unterschiedlich reagieren. Sie müssen also gucken, ob das verwendete Spray ausreicht, Ihre Katze vom Baum fernzuhalten. Wenn nicht, probieren Sie eine andere Marke aus.  

Knabbert eine Katze am Baum, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch nicht ganz unbedenklich, wenn man einen echten Baum hat, merkt Johnson-Bennett an.

„Die Nadeln des Baums sind giftig, wenn sie von der Katze aufgenommen werden, und man weiß auch nicht, ob der Baum vielleicht mit Feuerschutzmitteln, Konservierungsstoffen oder anderen Pestiziden eingesprüht wurde“, schreibt sie.  

Laut der Katzenverhaltensexpertin Marilyn Krieger kann die Aufnahme von Kiefernnadeln zu Leberschäden oder sogar zum Tod führen. Petcha sagte sie, dass Nadeln die Eingeweide einer Katze punktieren können, und die Nadeln eines künstlichen Baumes können eine Verstopfung im Verdauungstrakt verursachen.   

Nadeln sind nicht das einzige, was an echten Weihnachtsbäumen giftig sein kann. Vielleicht haben Sie zudem giftige Weihnachtspflanzen im Haus und Sie sollten darauf achten, dass Ihre Katze nicht von dem Wasser trinkt, mit dem ein echter Baum mit Ballen gewässert wird. Johnson-Bennett merkt an, dass nicht nur das Baumharz giftig ist, sondern auch die meisten Konservierungsmittel, die man dem Wasser möglicherweise zufügt, wie zum Beispiel Aspirin.  

Wie hält man seine Katze von dem Wasser fern? Sie können das Gefäß, in dem der Ballen steht, mit einem Netz oder festem Klebeband - mit der klebenden Seite nach oben - abdecken, damit sie gar nicht erst an das Wasser herankommt.

Kabel bergen Gefahren

Sugar, fascinated by the Christmas lights.

Auch die Kabel der Weihnachtsbaumbeleuchtung sollten mit Anti-Kau-Spray eingesprüht werden, damit die Katze nicht daran herumkaut. Und es gibt noch mehr Möglichkeiten, wie Katzenbesitzer ihren flauschigen Freund schützen und trotzdem einen prachtvollen Weihnachtsbaum haben können:

  • Wickeln Sie die Kabel eng um die Zweige herum, damit sie nicht hin und her baumeln und damit für Katzen unwiderstehlich werden.
  • Nehmen Sie dauerhaft leuchtende und keine blinkenden Lichter, damit der Reiz, damit zu spielen, für Ihre Katze nicht so stark ist.
  • Bedecken Sie Kabel, die vom Baum zur Steckdose führen, indem Sie sie ganz einfach durch leere Küchenpapier- oder Toilettenpapierrollen stecken, damit sie vor ihrer verspielten Katze geschützt sind.    
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Katze oder der Baum Schaden genommen haben. Wenn Ihre Katze Zugang zum Baum hat, während keiner zu Hause ist, überprüfen Sie auf jeden Fall regelmäßig die Kabel auf Biss- oder Krallenspuren. Ziehen Sie immer den Stecker der Baumbeleuchtung, wenn keiner in der Nähe ist, um die Katze zu beaufsichtigen. Wenn Sie denken, dass Ihre Katze ein eingestecktes Kabel angekaut hat, überprüfen Sie ihr Maul, das Fell am Kopf und die Schnurrhaare auf Verbrennungen. Wenn Sie den Verdacht hegen, dass sich Ihre Katzen durch Kauen an der Weihnachtsbeleuchtung verletzt hat, rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an. 

Sicherer Weihnachtsschmuck

Sie können es Ihrer Katze nicht wirklich übelnehmen, dass sie Weihnachtsschmuck toll findet. Sie müssen zugeben, diese glänzenden, hin und her schwingenden Objekte sehen doch sehr nach Spielzeug aus. Ihre Katze weiß nicht, dass diese eine Kugel über drei Generationen in Ihrer Familie weitervererbt wurde. Wie schafft man es also, dass die Katze die geliebten Weihnachtskugeln in Ruhe lässt? Für Brenda geht es da vor allem um die richtige Positionierung.   

„In das untere Drittel des Baums kommen unzerbrechliche Sachen oder günstiger Baumschmuck, bei dem es nicht so schlimm ist, wenn etwas kaputtgeht“, sagt Brenda. Am besten hängt man den Baumschmuck, der einem am meisten am Herzen liegt und der am zerbrechlichsten ist, erst dann auf, wenn man weiß, wie die Katze auf den Baumschmuck reagiert.

Für ein friedliches Nebeneinander von Katzen und Weihnachtsbäumen schlägt Johnson-Bennett Folgendes vor:

  • Nehmen Sie unzerbrechlichen Baumschmuck. Falls etwas zerbricht, verschluckt die Katze vielleicht ansonsten ein spitzes Stück oder tritt hinein, was einen schnurstracks zum Tierarzt führt.
  • Hängen Sie den Baumschmuck mehr in Richtung Baummitte als an den unteren oder äußeren Zweigen auf, wo er vielleicht zu unwiderstehlich wirken könnte.
  • Nehmen Sie grüne Verschlussstreifen, um die Kugeln am Baum zu befestigen. Damit können Sie den Baumschmuck fest am Zweig anbinden, was es der Katze viel schwerer macht, den Schmuck abzureißen.
  • Schmücken Sie den Baum im Retro-Stil. Wenn Ihre Katze vom Weihnachtsbaum wie besessen ist, nehmen Sie vielleicht einen einfachen Baumschmuck aus Papier und Papiergirlanden, um Ihre Katze und Ihren Baumschmuck zu schützen.  

Wie auch immer Sie vorgehen, lassen Sie sich von Ihrer neugierigen Katze und ihrer möglichen Vorliebe für Weihnachtsbäume nicht die Weihnachtsstimmung trüben. Fragen Sie einfach Brenda – Weihnachtserinnerungen entstehen erst durch Katzen und Weihnachtsbäume.   

„Jedes Jahr hecken sie immer wieder neue Mätzchen aus, wenn es um den Baum geht, und das bringt uns immer wieder zum Lachen“, sagt sie. „Das ist schon Teil der Familientradition geworden.“  

Contributor Bio

Kara Murphy

Kara Murphy

Kara Murphy ist freiberufliche Autorin, Tierbesitzerin und lebt in Erie, Pennsylvania. Sie hat einen Goldendoodle namens Maddie.

Verwandte Artikel

  • Die richtige Zahnpflege für Ihr Kätzchen | Hill's Pet

    Die Zähne Ihres Kätzchens zu putzen, ist gar nicht so schwierig, wie Sie vielleicht denken. Wenn Sie früh damit anfangen und eine spezielle Katzenzahnpasta nehmen, die Ihr Kätzchen gerne mag, wird es sich vermutlich sogar darauf freuen.

Verwandte Produkte