Ernährungsbedürfnisse vom Welpen bis zum älteren Hund

Veröffentlicht von
Minuten Lesezeit

Als Du Deinen ersten Hund bekommen hast, hast Du viel nachgeforscht, Dir Zeit genommen und mit dem Tierarzt über die Ernährungsbedürfnisse von Hunden gesprochen, bevor Du Dich für ein bestimmtes Futter entschieden hast. Natürlich weisst Du, dass er keine Speisereste vom Tisch bekommen soll. Aber wusstest Du auch, dass sich die Ernährungsbedürfnisse Deines Hundes mit zunehmendem Alter verändern? Das Futter wird immer mit Deinem Hund mitwachsen, aber Du solltest wissen, was Dein vierbeiniges Familienmitglied vom Welpenalter bis ins Seniorenalter braucht.

Welche Ernährung braucht ein Hund?

Nährstoffe sind Substanzen, die der Körper aus der Nahrung entnimmt und die ihm als Energiequelle dienen. Hunde lieben es, mit Herrchen oder Frauchen zu spielen, und dafür brauchen sie Energie. Nährstoffe sind für das Wachstum eines Tieres essentiell und man kann sie als Werkzeuge betrachten, die Deinen Hund bei optimaler Gesundheit halten. Genauso wie ein Auto Benzin (sowie Pflege und Wartung) braucht, um zu fahren, braucht Dein Hund Nahrung, damit er in Schwung bleibt.

Für seine Ernährung braucht Dein Hund verschiedene Nährstoffe: Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Wasser. Mit einer ausgewogenen Ernährung, die diese Nährstoffe enthält, können junge Hunde wachsen und ältere Hunde gesund bleiben.

Neugeborene Welpen

Wenn Hunde geboren werden, werden sie in den ersten Wochen ausschliesslich von der Milch ihrer Mutter ernährt. Ist die Mutter jedoch krank oder sind die Hunde Waisen, müssen die jungen Welpen mit einem handelsüblichen Milchersatz aufgezogen werden. Dein Tierarzt kann Dich darüber informieren, welche Ersatzmilch die beste ist und wie man neugeborene Welpen, die nicht von ihrer Mutter gesäugt werden, am besten füttert.

Schliesslich fangen sie an, von der Muttermilch – oder einem Milchersatz – entwöhnt zu werden und feste Nahrung zu sich zu nehmen. Beginne mit der Entwöhnung, indem Du die Mutter immer wieder für kurze Zeit vom Wurf trennst. Während die Mutter nicht da ist, stellst Du ihnen Welpenfutter in einer Schüssel hin. Lasse die Welpen nach und nach immer häufiger eigenes Futter fressen. Unterstütze sie dabei, aber zwinge es ihnen nicht auf.

Junge Welpen

Wenn die Welpen von der Mutter entwöhnt sind, erhalten sie ihre gesamten Nährstoffe über das Hundefutter. Daher sollte dieses Deinem Vierbeiner nicht nur gut schmecken, sondern auch gesund sein. Welpen benötigen und verbrauchen viel Energie und brauchen deswegen viel Protein, um diesen Energiebedarf zu decken und sich wohl zu fühlen. Welpen brauchen zudem am Anfang drei bis vier kleinere Mahlzeiten pro Tag und können dann langsam auf zwei grössere Mahlzeiten pro Tag umgestellt werden. Sprich mit Deinem Tierarzt darüber, wie der tägliche Fütterungsplan für Deinen Welpen für eine adäquate Ernährung am besten aussehen sollte.

Anfangs spielen viele Welpen mit ihrem Futter. Später geniessen sie eher den Geschmack und freuen sich auf unterschiedliche Geschmacksrichtungen und das Kauerlebnis. Dabei kann es helfen, Trockenfutter ein wenig zu befeuchten, um dem Hund anfangs das Kauen zu erleichtern.

Erwachsene Hunde

Die meisten Hunde erreichen die Erwachsenenphase mit etwa einem Jahr und sollten dann auf ein Futter für erwachsene Hunde umgestellt werden. Welches Futter für einen erwachsenen Hund am besten ist, hängt von seiner Grösse und körperlichen Aktivität ab. Falls Du Fragen zur Fütterungsmenge haben solltest, fragst Du am besten Deinen Tierarzt, denn Du solltest Deine Fellnase niemals überfüttern. In dieser Lebensphase brauchen Hunde eine Erhaltungsernährung. Ein sehr aktives Tier hat also ganz andere Ernährungsbedürfnisse als ein weniger aktiver Schosshund. Zudem benötigen grosse Rassen mehr Futter als kleinere Rassen. Wenn Du Dich für ein Futter für Deinen Hund entschieden hast,Jack Russell Terrier puppy eating out of a silver dog food bowl. denke daran, dass auch andere Faktoren, wie beispielsweise die Temperatur, die Ernährung Deines Hundes beeinflussen. Bei extremer Hitze oder Kälte verbrennen Hunde mehr Energie, was über die Nahrung ausgeglichen werden muss. Auch mehr Bewegung, beispielsweise wenn Du mit einem Trainingsplan beginnst, wirkt sich auf die Art und Menge des Futters aus, das Du Deinem Hund anbieten solltest.

Da erwachsene Hunde nicht dieselben wachstumsfördernden Nährstoffe wie Welpen brauchen, eignet sich für Deinen Hund ein speziell auf die Bedürfnisse erwachsener Hunde abgestimmtes Futter am besten. Hill's Science Plan Adult wurde etwa speziell für den Bedarf eines aktiven erwachsenen Hundes entwickelt. Füttert man einen ausgewachsenen Hund weiter mit Welpenfutter, kann das zu Gewichtsproblemen führen, denn Welpenfutter enthält in der Regel eine Menge wachstumsfördernder Nährstoffe.

Hunde ab 7 Jahren

Ein häufig übersehener Zeitabschnitt im Leben eines Hundes sind die reiferen Jahre, typischerweise zwischen sieben und zwölf. Zwar ist Dein Hund immer noch voller Leben und hat wahrscheinlich keine Probleme, mit Dir zu spielen und sich zu bewegen – aber vielleicht hast Du ja schon bemerkt, dass er etwas langsamer geworden ist und die Spielphasen nicht mehr ganz so lange dauern, wie früher. In dieser Hinsicht sind Hunde nicht anders als Menschen. Genauso wie wir werden auch sie im Alter langsamer, und daher ist es wichtig, ihnen ein Futter anzubieten, das auf die Bedürfnisse älterer Hunde abgestimmt ist. Weil Dein Hund in dieser Lebensphase ein wenig langsamer geworden ist, braucht er jetzt mehr Nährstoffe, die seine Organe, Knochen und Muskeln gesund halten. Mit einem speziell für ihre Bedürfnisse in dieser Lebensphase entwickelten Futter können sie sich jung und aktiv fühlen. Nur weil sie etwas langsamer geworden sind, heisst das noch nicht, dass es zu Ende geht; in ihnen steckt immer noch eine Menge Leben und viel Liebe – sie brauchen nur eine Ernährung, die ihnen dabei hilft, sich fit zu fühlen.

Auch wenn Dein Hund noch nicht langsamer geworden ist, braucht sein Körper trotzdem lebenswichtige Nährstoffe, mit denen er sich jung und aktiv fühlen kann. Du solltest ein Futter wie Hill's Science Plan Mature Adult 7+ in Erwägung ziehen, das speziell zur Bekämpfung der Anzeichen des Alterns entwickelt wurde. Die richtige Ernährung kann mit zunehmendem Alter helfen, die Aktivität, Interaktion und Beweglichkeit zu steigern.

Hill's Science Plan Mature Adult 7+ wurde speziell für ältere Hunde ab 7 Jahren entwickelt. Wenn Du nicht sicher bist, in welchem Lebenszyklus sich Dein Hund gerade befindet, empfehlen wir diese nützlichen Informationen über das Älterwerden bei Hunden. Hier kannst Du das Alter Deines Hundes mit dem menschlichen Alter vergleichen und erfährst mehr über die Anzeichen des Alterns, auf die Du bei Deinem Hund im fortgeschrittenen Alter achten solltest. Sprich mit Deinem Tierarzt darüber, ob Hill's Science Plan Mature Adult 7+ die richtige Wahl für Deinen Hund wäre.

Ältere Hunde

Mit etwa 11 Jahren kommt Dein Hund allmählich ins Seniorenalter, aber auch das hängt von seiner Grösse und Rasse ab. Durch die körperliche Belastung grosser Rassen altern grössere Hunde normalerweise schneller als kleine. Wenn Dein Hund älter wird, verändern sich sein Körper und seine Ernährungsbedürfnisse erneut. Aufgrund von Veränderungen des Stoffwechsels und des Immunsystems ist eine Ernährungsumstellung erforderlich. Jeder Hund ist anders. Daher solltest Du beim jährlichen Gesundheitscheck Deinen Tierarzt fragen, ob Dein Hund bereits das Seniorenalter erreicht hat oder kurz davor ist.

Ein Futter für ältere Hunde enthält spezielle Inhaltsstoffe zur Unterstützung der normalen Körperfunktionen. Da sich der Stoffwechsel häufig signifikant verlangsamt, brauchen ältere Hunde kein kalorienreiches Futter mehr. Probleme mit den Gelenken und der Beweglichkeit sind bei älter werdenden Hunden ebenfalls häufig. Hill's bietet daher ein Futter, das insbesondere die Beweglichkeit sowie starke Knochen und gesunde Gelenke unterstützt. Wenn Dir die Gesundheit Deines alternden Hundes Sorgen macht, solltest Du mit Deinem Tierarzt sprechen. Er hilft Dir bei der Auswahl des Futter, das für die Bedürfnisse Deines Hundeseniors am besten geeignet ist.

Ernährung für besondere Bedürfnisse

Denk daran, die Ernährungsbedürfnisse von Hunden können sich an jedem Punkt im Leben Deines Tieres ändern, unabhängig vom Alter, besonders wenn etwas passiert, das eine Umstellung der Ernährung verlangt, beispielsweise ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel oder eine körperliche Erkrankung. Wenn der Tierarzt eine Ernährungsumstellung bei Deinem Tier empfiehlt, solltest Du Dich an seine Anweisungen halten. Vergiss nicht, dass die Ernährungsumstellung immer schrittweise erfolgen sollte, um Verdauungsprobleme zu vermeiden.

Das richtige Hundefutter für jede Lebensphase

Denk daran, dass Dein Hund neben seinem Futter auch immer frisches und sauberes Wasser zur Verfügung haben sollte.

Noch eine kurze Anmerkung zu nahrhafter Ernährung. Weil Du Deinen Hund sehr lieb hast, willst Du ihn natürlich mit Leckerlis und Snacks verwöhnen. Dabei solltest Du Deinen Hund nur mit gesunden Hundeleckerlis während des Trainings belohnen. Leckerlis sollten nicht mehr als fünf Prozent des Speiseplans Deines Hundes ausmachen.

Die Entscheidung, was Dein Hund fressen soll, dürfte nicht allzu schwierig sein. Wenn Du Dich angesichts des vielfältigen Angebots nur schwer entscheiden kannst, solltest Du das Angebot im ersten Schritt auf Futter für die Altersgruppe Deines Hundes eingrenzen. Im zweiten Schritt kannst Du Dich an Deinen Tierarzt wenden, um Ratschläge zur Ernährung zu erhalten. Der Tierarzt wird Rasse, Grösse und Energiebedarf Deines Hundes zugrunde legen, um Dir bei der Auswahl des Futters zu helfen. Vielleicht denkst Du über eine Ernährung mit Hill's Science Plan nach, eine Marke, die für jedes Lebensalter und jedes Wachstumsstadium Deines Hundes genau die passende Ernährung bietet.

Contributor Bio

Erin Ollila

Erin Ollila

Erin Ollila liebt Tiere und glaubt an die Kraft der Worte und dass eine Botschaft die Zielgruppe nicht nur informieren, sondern auch transformieren kann. Ihre Schriftstücke sind im Internet und in gedruckter Form zu finden. Kontaktiere Erin auf Twitter @ReinventingErin oder erfahre mehr über sie auf http://erinollila.com.

 

VERWANDTE ARTIKEL

  • The Right Diet For Your Pet

    Dog eating. Learn what to look for in healthy pet food & nutrition, including ingredients, quality of the manufacturer, your pet
  • Vermischen von Nahrung

    Es ist gang und gäbe, Trockenfutter durch Zugabe von Dosenfutter zu ergänzen oder "aufzupeppen". In der Tat belegen Studien, dass viele Haustiere, die mit einem therapeutischen Trockenfutter gefüttert werden, daneben auch Dosenfutter aus dem Supermarkt erhalten.
  • Hat Ihr Hund einen empfindlichen Magen?

    Wie wir Menschen können auch Hunde unter einem empfindlichen Magen leiden und neigen dann zu Verdauungsbeschwerden. Manche Rassen, wie zum Beispiel der Deutsche Schäferhund, sind dabei empfindlicher als andere.
  • Proteine

    180680638 Zur Erzeugung von Proteinen werden Aminosäuren zu einer langen Kette verbunden. Die Kette bildet dann eine dreidimensionale Struktur, in etwa wie ein Garnknäuel.

VERWANDTE PRODUKTE